Kuenstlerleben
  Startseite
    Zeit
  Über...
  Archiv
  Links
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Fotolog
   meine Webseiten
   Agnes
   Angie
   Anja (Diva)
   Barbara (Ahora-Giocanda)
   Bärbel
   Bea in Tennessee
   Brigitte
   Brigitte (La Palma)
   Britta
   Brotbaecker Micha
   Celine
   Christa (Kiki7)
   Dagmar (Toscany)
   Diane Reed
   Doro
   Ecki - TV
   Elke
   Elke - Nordstar
   Elke Zedlitz
   Evi (Trick17)
   Fred (Hamburg)
   Gudrun
   Gwen (Allgäu/Wales)
   Helga
   Herr Pfaffenberg
   Irmgard neu
   Irmgard
   Irmi
   Jürgen (Hamburg)
   Karin
   Katinka
   Kelly
   Kerstin (Träumerle)
   Klaudia (Andalusien)
   Lemmie
   Marianne & Klaus
   Ocean
   Peter (opa-vo-pladert)
   Rainer
   Renate
   Sammy
   Schnappschuss
   Shayanna
   Sonia (Wildgans)
   Sonnenkind
   Ulrike Günther
   Ulrike
   Wildgans (Sonia)
   Wolfgang - München

http://myblog.de/khecke

Gratis bloggen bei
myblog.de





Aufnahmen aus dem Fenster

Er genießt das wunderbare Wetter - unser Hund, dem wir den Namen Toto gegeben haben, wie aus dem Film "Wizzard of Oz". Bei dem Wetter kann man ihn nicht im Hause halten - wolkenloser Himmel, leichte Brise und 25°C - da sollte ich eigentlich auch draussen sein.
Aber zumindest habe ich ihn entdeckt, als ich aus dem Fenster schaute. Bei dem Wetter will er nicht unbedingt mehr in der Sonne liegen, weil es doch bischen warm ist.

toto1

Scheinbar hat er doch das Geräusch von der Kamera gehört, denn er dreht sich nach mir um. Es ist überraschend wieviel besser das Gehör bei einigen Tieren als beim Menschen ist.
Dadurch habe ich schon viele Bilder von wilden Tieren auf unserem Grundstück nicht aufnehmen können. Die hören auch das kleinste Geräusch, auch wenn sie 100 Meter entfernt sind.

toto2
3.5.10 21:39


Werbung


Einkaufen fahren

Als wir heute morgen um kurz nach 9 Uhr in die Stadt losfuhren waren schon 22°C und ich fragte mich, ob wir wieder einen so warmen Tag wie gestern (32°C) haben würden. Aber Ruth sagte mir, dass wir heute möglicheweise Regen bekommen, denn scheinbar regnet es in der letzten Zeit bei uns immer am Wochenende.
Die Wolken wurden auch laufend dichter und dunkler, je weiter wir in die Stadt kamen. Zuerst habe ich bei der Bank angehalten, da ich es bevorzuge bar zu zahlen. Dann ging es zu einem Wal*Mart Supercenter, wo die ersten Einkäufe gemacht wurden.
Da es in der Zwischenzeit 11 Uhr geworden war und wir nicht gefrühstückt hatten, fuhren wir zu diesem Fresszentrum zum Lunch.

goldencoral

Hier hat man eine riesige Auswahl und kann so viel essen wie man will, wobei der Preis für Senioren $7 ist. Ich hatte einen Heißhunger auf Salate und Grünzeug mit Zutaten. Ruth hat teilweise andere Sachen gegessen. Jedenfalls waren wir nicht mehr hungrig, als wir den Laden verlassen haben.

Jetzt ging es noch andere Dinge bei Sam's einzukaufen, weil wir am Sonntag unsere Kinder zu Besuch erwarten (Muttertag). Dort haben wir u.a. 1kg Shrimps gekauft, von denen ich nachher welche essen werde. Ruth macht sich da weniger draus.

shrimps

Den Rest habe ich erst einmal in den Freezer gesteckt.
Jedenfalls war unser Kofferraum vollgepackt und wurde bequem nach Hause gebracht. Dabei dachte ich an die Zeit in Hamburg als wir noch kein Auto hatten und all die Lebensmittel beim fast täglichen Einkauf in Tüten nach Hause geschleppt haben.

Dann habe ich noch diese blauen Lilien aufgenommen.
Übrigens geregnet hat es bisher noch nicht und da jetzt kaum noch Wolken am Himmel sind, wird es damit wohl nichts werden. Aber zumindest ist es heute nicht ganz so warm und der Wind kommt jetzt vom Nordwesten.

bluelilies

Wünsche Euch ein schönes Wochenende und ich trinke erst einmal eine Tasse Nachmittagskaffee.
8.5.10 01:44


Vatertag - Bauhaus - Art Deco

Heute wird also in Deutschland der Vatertag (Himmelfahrt) gefeiert. In den USA werden wir in diesem Jahr damit noch bis zum Sonntag den 20. Juni warten müssen, wie ich gerade festgestellt habe. Auch ist es hier mehr ein Familienfest und man zieht nicht mit dem Kumpels durch die Gegend.

Gestern habe ich mal wieder etwas mehr über Bauhaus nachgelesen, wobei man Weimar und Dessau als Ursprungsstädte bezeichnet. Es geht natürlich dabei in die 20iger und 30iger Jahre zurück. Da viele der bekanntesten Leute, wie Walter Gropius, Ludwig Mies van der Rohe und viele andere Juden waren, wurde diese Design-Schule von den Nazis geschlossen und die Leute wanderten in die USA aus, wo sie dann ihren Baustil hier vorstellten bzw. anwandten. Übrigens wurde der Stil auch bei Möbeln und Gebrauchsgegenständen benutzt.

In den USA hatte sich zu fast der gleichen Zeit ein etwas anderer Baustil entwickelt der sich Art Deco nannte und weniger glatte Linien hatte, sondern mehr dekorativ war.
Auch hier blieb es nicht bei dem Design von Gebäuden, sondern weitete sich auf Gebrauchgegenstände und sogar auf den Entwurf von Autos aus.

Als ich in Chicago zum College ging IIT (Illinois Institute of Technology) um (Design) Ingenieur zu werden, gab es auch Kurse, wo diese Stile behandelt wurden. Ich war davon so begeistert, dass ich mich beinahe entschied Architekt zu werden. Aber als ich später bei der Firma Sunbeam als Design Ingenieur arbeitete hatte ich endlich die Gelegenheit die Formen von Gebrauchsgegenständen zu entwerfen, wie Kaffeemaschienen (coffee pots) usw. Es ist ein komisches Gefühl, wenn man später diese von mir entworfenen Produkte in den Geschäften sieht. So kauften wir einen von mir entworfenen Kaffeemacher, der uns viele Jahre gute Dienste leistete - jetzt benutzt ihn unsere Schwiegertochter.

Oder mein klitzekleiner Beitrag an der Saturn 5 Rakete mit der wir zum Mond geflogen sind, wobei ich auch die Gelegenheit hatte mich mit Walther von Braun zu unterhalten.
So jetzt habe ich mir selber lange genug auf die Schulter geklopft.

Aber es ist schön, wenn man einen kreativen Beruf hat, wo man sich fast täglich darauf freut arbeiten zu gehen. Bei meiner letzten Firma, war ich 23 Jahre, wo ich dann mehr
Software (auch Hardware) entworfen habe, die man weniger sieht. Gleichzeitig hatte ich Interesse an der Elektronik gefunden und hatte Kurse genommen - Amerika das Land der unbegrenzten Möglichkeit?

Wäre der zweite Weltkrieg nicht gekommen, würde ich wahrscheinlich als Bäuerlein auf unserem Gut in Schlesien sitzen geblieben sein
http://tschammendorf.tripod.com
und nie nach Amerika gekommen.
13.5.10 17:50


War heute bischen überrascht

Sie ist nun 2 Jahre und einen Monat alt und kann schon alle Buchstaben und Zahlen von 0 bis 9 lesen, wie sie heute unter Beweis stellte, als wir zu Besuch waren.

flo12

Vielleicht bin ich als Großvater da bischen mehr angetan als notwendig.

Ich dagegen musste mir heute doch eine Brille zum Lesen zulegen, da scheinbar die Buchstaben immer kleiner gedruckt werden.
18.5.10 02:33


Ohne Internet?

Heute war ich bis ca. 16 Uhr ohne Internet, weil ein Glasfaserkabel der Telefongesellschaft gerissen oder gebrochen worden war. Jedenfalls konnten wir nur in der näheren Umgebung telefonieren, aber Internet ging nicht.
Aber ich habe es überlebt - obwohl es nicht einfach war.

Übrigens habe ich erst mehr darüber erfahren, als wir wählen gingen, denn heute ist in Arkansas und paar weiteren Staaten eine Vorwahl, wo die Kandidaten der Parteien für die Kongresswahl am 2. November gewählt werden.
Wie vielleicht bekannt ist, setzt sich die US-Regierung aus 3 gleichstarken Teilen zusammen.
1. der oberste Gerichtshof.
2. der Kongress.
3. der Präsident.
19.5.10 00:30


Dance

Tanzen kann auch Spass machen, wie dieses Beispiel zeigt.

http://www.youtube.com/watch#!v=_C0GzFJGxno&feature=fvw
20.5.10 05:02


Pfingsten

Vorhin hatte ich die gute Idee paar Bilder von unseren Pfingstrosen für Pfingsten aufzunehmen. Leider sind die in den letzten paar Tagen nicht mehr das, was sie waren. Trotzdem hier was davon noch übrig ist.

pr1

pr2

Während ich diese Bilder aufnahm und umdrehte, sah ich das Reh und mit Tele konn ich es aufnehmen ohne es zu stören.

deer3

Dann noch einen Blick in Richtung Osten.

east1

Der Himmel ist praktisch wolkenlos und die Temperatur 82°F oder 28°C. Jedenfalls habe ich endlich neben den T-Shirt auch die Shorts rausgesucht und angezogen. Es ist hier schon halbwegs sommerlich geworden und der Frühling vorbei.
21.5.10 22:33


Guten Morgen

Heute bin ich mal zeitiger aufgewacht, d.h. richtig aufgewacht bin ich erst, nachdem ich meine erste Tasse Kaffee trinke, während ich vor meinem PC sitze.
Dabei habe ich heute dieses Bild mit meiner alten Kamera aufgenommen.

aufwachen

Alte Kamera deswegen, weil ich sie zu selten benutze und es Zeit war, die Batterien auszuwechseln und dann will man sehen, ob noch alles bei der Kamera funktioniert. Daher diese Aufnahme.
Es ist wieder ein wunderschöner Sommertag.
27.5.10 15:25


Cloggers

Line dancing ist nun auch in anderen Gegenden der Welt nicht mehr unbekannt und der Texas Two Step vielleicht auch nicht. Aber Square Dancing sicher weniger, denn dass sind eingespielte Tanzgruppen und die Cloggers sind noch weniger bekannt und früher habe ich sie höchstens mal im TV gesehen, als wir noch im Norden (Chicago) wohnten.
Jedoch seit wir in Arkansas sind, kann man diese Clogger Tanzgruppen, die nicht nur vom weiblichen Geschlecht bestehen müssen, viel öfters in natura erleben.

http://www.youtube.com/watch#!v=mZRKUN4W_7k&feature=related

Wer so viel rumhüpft sollte eigentlich keine Schwierigkeiten mit Übergewicht haben.
In diesem Video habe sie scheinbar Turnschuhe an. Normalerweise sollte sie harte Sohlen anhaben oder die Holzschuhe wie die Holländer, damit es auch beim Tanzen richtig kracht.
29.5.10 22:29


VW-Camper

Gestern kamen uns die Kinder mit diesem VW-Camper besuchen. Sie kamen von einem Trip nach Memphis, Tennessee zurück, wo sie eine Schulfreundin unserer Schwiegertochter und deren Familie besucht hatten. Sie waren auch in Graceland, um sich das Haus mit Einrichtungen und paar andere Sachen, wie den Fuhrpark von Elvis anzusehen.
Ruth und ich hatten diesen VW-Camper im Frühjahr 1986 bei einem VW-Händler bestellt und haben ihn uns in Frankfurt bei einem VW Händler im Sommer ausliefern lassen. Ruth's Schwester Jean und ihr Mann Don und Ruth's Bruder Bob waren mit uns nach Deutschland geflogen und so hatten wir mit einem extra Sitz im Wagen bequem Platz - allerdings wäre es beim Camping doch bischen eng geworden.
Nach unserer Reise durch Deutschland, Österreich und Schweiz, wo wir gleichzeitig Freunde und Verwandte besucht haben, wurde der Camper durch eine Spedition bei Frankfurt in die USA zu unserem Händler in Chicago verfrachtet und wir haben damit viele schöne Camping Touren in den USA gemacht - mit unserem Sohn. Er war derjenige, der dann den Camper haben wollte, als wir ihn abstoßen wollten.
Das Ding ist nun 24 Jahre alt und vieles ist daran schon erneuert worden.
Dieses Bild von gestern als meine Schwiegertochter Judy dabei ist abzuladen.

vw1

Heute morgen habe ich noch dieser Bild aufgenommen, weil die Sonne so stand, dass ich keine Gegenlichtaufnahme machen musste. In einigen Staaten, darunter eben auch Arkansas hat man keine Nummerschilder vorne.

vw2

Heute nachmittags sind sie wieder nach Hause gefahren, obwohl morgen ein Feiertag ist, muss Judy morgen arbeiten.
30.5.10 23:18





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung