Kuenstlerleben
  Startseite
    Zeit
  Über...
  Archiv
  Links
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Fotolog
   meine Webseiten
   Agnes
   Angie
   Anja (Diva)
   Barbara (Ahora-Giocanda)
   Bärbel
   Bea in Tennessee
   Brigitte
   Brigitte (La Palma)
   Britta
   Brotbaecker Micha
   Celine
   Christa (Kiki7)
   Dagmar (Toscany)
   Diane Reed
   Doro
   Ecki - TV
   Elke
   Elke - Nordstar
   Elke Zedlitz
   Evi (Trick17)
   Fred (Hamburg)
   Gudrun
   Gwen (Allgäu/Wales)
   Helga
   Herr Pfaffenberg
   Irmgard neu
   Irmgard
   Irmi
   Jürgen (Hamburg)
   Karin
   Katinka
   Kelly
   Kerstin (Träumerle)
   Klaudia (Andalusien)
   Lemmie
   Marianne & Klaus
   Ocean
   Peter (opa-vo-pladert)
   Rainer
   Renate
   Sammy
   Schnappschuss
   Shayanna
   Sonia (Wildgans)
   Sonnenkind
   Ulrike Günther
   Ulrike
   Wildgans (Sonia)
   Wolfgang - München

http://myblog.de/khecke

Gratis bloggen bei
myblog.de





20. Juni 1948 - Nostalgie

Es war auch ein Sonntag vor 62 Jahren - es war der Tag der ersten Währungsreform nach dem Krieg, als ich mit meinem Freund Winfried in Hamburg-Wandsbek in Schlange stand (man war das damals gewöhnt), um 40 Reichmark in 40 DM umzutauschen - mehr konnte man nicht pro Person umtauschen. Übrigens wurde die erste DM Serie in den USA gedruckt.

Photobucket

Ich kann mich erinnern, dass es ein sonniger und warmer Tag in Hamburg war und jeder in einer sehr optimistischen Stimmung.

Den nächsten Tag - also Montag - konnten wir die Rationierungs-Lebensmittelkarten in den Müll werfen, denn von nun an konnte man Lebensmittel jeder Zeit und solange das Geld reichte kaufen.

Lebensmittelmarken 1946 amerikanische Zone

Übrigens war nicht garantiert, dass man trotz Lebensmittelkarten auch Lebensmittel kaufen konnte, wozu man stundenlang in Schlange stand. Ja, ja, die guten alten Zeiten.

Ab dem 20. Juni 1948 an ging es in Deutschland merklich aufwärts und wenige Jahre später sprach man vom Wirtschaftswunder Deutschland unter dem damaligen Kanzler Adenauer. Eine der schönsten Zeiten, an die ich gerne zurück denke und die Kriegsjahre leichter vergessen ließ.
19.6.10 22:04
 


Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Lemmie / Website (19.6.10 22:47)
Lieber Karl-Heinz!

Solche Erinnerungen mag ich sehr. Diese Zeit erlebte ich zwar, aber ich war noch zu jung, um sie zu verstehen. Ich weiß natürlich vieles aus Erzählungen meiner Mutter und meiner älteren Geschwister. In Österreich war es ja ähnlich.

Lieben Gruß
Lemmie


kelly / Website (20.6.10 07:32)
moin karl-heinz,
geld, marken usw. war für mich nicht relevant, ich erinnere mich an menschen die noch lange nach dem krieg und den notzeiten kamen und für uns kinder süsses mitbrachten.
ob sie noch immer tauschten blieb mir verborgen, einen rucksack hatten sie dabei.
*währung* ist ein heisses thema zur zeit!
lg kelly


Irmi / Website (20.6.10 14:52)
Karl-Heinz, ist das toll, daß du diese elekte aus der Vergangenheit aufgehoben hast.
Ich kann mich auch noch daran erinnern. Aber ich weiß auch, daß es von da an mehr gab und man nicht mehr hungern mußte.
Liebe Grüße
Irmi

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung