Kuenstlerleben
  Startseite
    Zeit
  Über...
  Archiv
  Links
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Fotolog
   meine Webseiten
   Agnes
   Angie
   Anja (Diva)
   Barbara (Ahora-Giocanda)
   Bärbel
   Bea in Tennessee
   Brigitte
   Brigitte (La Palma)
   Britta
   Brotbaecker Micha
   Celine
   Christa (Kiki7)
   Dagmar (Toscany)
   Diane Reed
   Doro
   Ecki - TV
   Elke
   Elke - Nordstar
   Elke Zedlitz
   Evi (Trick17)
   Fred (Hamburg)
   Gudrun
   Gwen (Allgäu/Wales)
   Helga
   Herr Pfaffenberg
   Irmgard neu
   Irmgard
   Irmi
   Jürgen (Hamburg)
   Karin
   Katinka
   Kelly
   Kerstin (Träumerle)
   Klaudia (Andalusien)
   Lemmie
   Marianne & Klaus
   Ocean
   Peter (opa-vo-pladert)
   Rainer
   Renate
   Sammy
   Schnappschuss
   Shayanna
   Sonia (Wildgans)
   Sonnenkind
   Ulrike Günther
   Ulrike
   Wildgans (Sonia)
   Wolfgang - München

http://myblog.de/khecke

Gratis bloggen bei
myblog.de





Novembertag

Also heute morgen sah es auch bei uns nach einem richtigen Novembertag aus.
Es regnete und es war kalt und grau in grau. Für mich ein Grund mich im Bett umzudrehen und ein bischen weiter zu schlafen. Jetzt nachmittags versucht sich die Sonne durch den immer noch stark bewölkten Himmel durchzukämpfen. Ist aber weiterhin noch sehr frisch.
Gestern waren wir in der Stadt und da waren es noch 20°C. Da kann man sehen, wie schnell sich das Wetter ändern kann.
Ruth und ich haben uns gestern - da es sich gerade so ergab - gegen Grippe impfen lassen. Wir werden das wohl auch in zukünftogen Jahren vor Wintereinbruch tun, weil wir in dem einen Winter unsere Lehre gezogen haben.

meine Klarinette

Heute mal wieder ein Bild aus alten Tagen. Meine Klarinette in meinem Zimmer in Hamburg. Ich habe damit hauptsächlich klassische Musik gespielt, aber auch bischen Jazz mit paar Freunden, die mehr an dieser Musik interessiert waren. Da mein Onkel ein Klavier hatte und sehr gut damit spielte - so gut habe ich es nie geschafft, war es ein weiteres Musikinstrument, dass ich "bearbeitet" habe.
Musik ist eben etwas sehr schönes im Leben.
16.11.10 21:59
 


Werbung


bisher 10 Kommentar(e)     TrackBack-URL


MissCharlie / Website (16.11.10 22:10)
Das ist wohl wahr. Musik ist wirklich einzigartig - vorausgesetzt man beherrscht sie und ist nicht taub.^^

Grüße

PS: Ein wunderschönes Foto übrigens.


Marianne / Website (16.11.10 22:53)
Also das Bild mit der Klarinette ist traumhaft und wenn wir hier 20° hätten, dann wären wir froh.
Grippe impfen ist nicht, hatte gerade 3 Wochen lang einen schlimmen Infekt, der hat mich ganz schön platt gemacht.

Sei lieb gegrüßt

Marianne


Gudrun / Website (17.11.10 09:56)
Ich beneide jeden, der ein Instrument spielen kann. Leider war mir das nicht vergönnt. Mein Vater war Musiker, könnte nach dem Krieg mit Musik seine Familie nicht ernähren und wollte nicht, dass seine Kinder in seine Fußstapfen treten. Schade.
Spielst du manchmal noch? Einfach so. Für dich.

Liebe Grüße von der Gudrun


Chajah / Website (17.11.10 10:09)
Guten Morgen, lieber Karl- Heinz,
wir haben es jetzt gerade 10 Uhr morgens und es ist ein düsterer verregneter Tag hier und voller Nebel. Am Sonntag waren hier auch +20 Grad mitten im November, da hatte sich wohl der Sommer verirrt ;-) Heute sind es noch +4 Grad. Diese Temperaturunterschiede sind nicht so einfach zu verkraften. In den Medien sprechen sie davon, dass es einen Jahrtausendwinter in Europa geben soll und nächste Woche soll es auch beginnen zu schneien. Lassen wir uns überraschen.

Gegen Grippe lasse ich mich auch impfen, ich habe gute Erfahrung damit gemacht und in meinem Beruf, täglich mit den Kindern und Jugendlichen, ist es auch wichtig, denke ich.

Oh, du hast Klarinette gespielt. Das ist schön! Ja, Musik spielt auch in meinem Leben eine große Rolle. Ich höre gern Musik. Und manchmal spiele ich ein bisschen Klavier oder auch Keyboard. Dann kann ich alles um mich vergessen und bin ganz bei der Musik.
Hab einen ganz wunderschönen Tag mit deiner Ruth und lächelt ganz viel. Ich lasse ganz liebe Grüße hier, die Chajah ;-)


Brigitte / Website (17.11.10 11:35)
Lieber Karl-Heinz, herzliche Gruesse aus dem verregnetem und nur 4 Grad Berlin.Hochnebel und Eeinheitsgrau.
Ich spielte ab dem 7. Lebensjahr Gitarre. Meine Eltern schenkten mir eine Konzertgitarre. Darauf spielte ich nach Vaters Anleitung alle Wander- und Volkslieder. Mit 10 Jahren ging ich zusaetzlich zum Gitarrenunterricht und konnte leider ur 1 Jahr dabei bleiben, weil ich nach Gehoer alles richtig nachspielte, aber immer nicht wusste, wo die Note stand. So durfte ich nicht mehr dort hin. Der Gitarrenlehrer meinte, dass ich ein gutes Gehör habe, aber die Notenlehre ist wichtiger.Notenlehre hatte ich dadurch abgebrochen und so blieb mir, nur das Spiel von meinem Vater zu übernehmen. Ich wollte ja keine Musikerin werden.
Ich spielte auch Mundharmonika und so konnte ich auf den Wandertagen der Schule meine Klassenkameraden beim Singen der Lieder begleiten und zu meiner Freude musizieren.
Zu Hause sang die Mutter mit mir und Vater spielte Gitarre dazu oder Vater und ich spielten Mundharmonika.
Ich spielte auch meinen beiden Jungs mit der Mundharmonika Kinderlieder vor oder Sang mit ihnen zur Gitarre.
Jetzt singe ich ja im Seniorenchor. Früher im Pionierchor und im Schulchor und auch im Lehrer-Chor als ständiger Gast.
Musizieren und Singen macht einen Menschen halt auch ein froehliches Gemuet.
Ich wuensche Dir einen guten Tag und alles Gute fuer Euch Zwei, bleibt gesund und Munter, Brigitte


stellinger / Website (17.11.10 17:17)
Hallo, Karl-Heinz!

Du hattest schon damals den richtigen "Fotografenblick". Die Klarinette verschwindet vorn aus dem Schärfebereich und der Blick wird auf die Klappen und die Noten gelenkt. Sehr gut gemacht.

Auch wir haben uns wieder gegen die Grippe impfen lassen, wie jedes Jahr. Alle zwei Jahre ist die Pneumokokken-Impfung dran und alle 10 Jahre die gegen Tetanus.

Bleibt gesund!

Herzliche Grüße
Jürgen


Britta / Website (17.11.10 18:39)
Huhuuu Karl-Heinz!

Ja, Musik machen ist toll! Bei mir beschränkt es sich auf das Singen unter der Dusche...kicher...

Liebe Grüße

Britta


Kerstin / Website (17.11.10 20:39)
Hallo Karl-Heinz,

20 ° C hatten wir noch am Wochenende!
Und dann gings rapide bergab!!
Gefrierpunkt und der Schnee ist in Sichtweite ;-)

Tolles Foto!

LG KErstin


Elke / Website (18.11.10 12:36)
Du überraschst mich doch immer wieder, lieber Karl-Heinz, nun hast du auch noch Klarinette gespielt! Hier ist nun seit Wochenanfang graues und vorwiegend kühles, nasses Novemberwetter, aber ab und an zieht es mich trotzdem in den Garten.
Lieben Gruß
Elke


Ocean / Website (18.11.10 20:08)
Lieber Karl-Heinz,

das Foto find ich so schön - das könnte man groß ziehen, rahmen und an die Wand hängen!

Super, dass du auch Musik gemacht hast - doch, das ist was ganz Tolles. Klavier hab ich ein bisschen gelernt, aber irgendwann aufgehört, weil ich nicht so gut war - ich höre zwar sehr gern Musik, bin aber nicht so musikalisch. In der Schule konnten wir wählen zwischen Zeichnen und Musik - habe Zeichnen gewählt

Ein schönes Wochenende Euch und liebe Grüsse,
Ocean

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung