Kuenstlerleben
  Startseite
    Zeit
  Über...
  Archiv
  Links
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Fotolog
   meine Webseiten
   Agnes
   Angie
   Anja (Diva)
   Barbara (Ahora-Giocanda)
   Bärbel
   Bea in Tennessee
   Brigitte
   Brigitte (La Palma)
   Britta
   Brotbaecker Micha
   Celine
   Christa (Kiki7)
   Dagmar (Toscany)
   Diane Reed
   Doro
   Ecki - TV
   Elke
   Elke - Nordstar
   Elke Zedlitz
   Evi (Trick17)
   Fred (Hamburg)
   Gudrun
   Gwen (Allgäu/Wales)
   Helga
   Herr Pfaffenberg
   Irmgard neu
   Irmgard
   Irmi
   Jürgen (Hamburg)
   Karin
   Katinka
   Kelly
   Kerstin (Träumerle)
   Klaudia (Andalusien)
   Lemmie
   Marianne & Klaus
   Ocean
   Peter (opa-vo-pladert)
   Rainer
   Renate
   Sammy
   Schnappschuss
   Shayanna
   Sonia (Wildgans)
   Sonnenkind
   Ulrike Günther
   Ulrike
   Wildgans (Sonia)
   Wolfgang - München

http://myblog.de/khecke

Gratis bloggen bei
myblog.de





Heute ist

Am 7. Dezember 1941 wurden die USA mit dem Überfall der Japaner auf Hawaii überrascht. Eine sehr ähnliche Situation wie der 11. September 2001. Tage, die man in den USA nicht so schnell vergessen wird.
Somit waren die USA unwiederruflich direkt in den zweiten Weltkrieg verwickelt worden.
Da Deutschland zu den Achsenmächten gehörte, erklärte Adolf zusammen mit den Italienern am 11. Dezember 1941 - also paar Tage später - den Krieg an die USA. Daran kann ich mich sogar noch erinnern, obwohl ich noch sehr jung war. Die Folgen davon sollten wir alle noch kennen.

Aber gehen wir lieber besseren Gedanken nach, wenn man das Winterwetter dazu überhaupt vergleichen kann, ist es harmlos auch wenn wir die Schreckensmeldungen von riesigen Schneefällen in den Nordstaaten momentan hören. Bei uns ist es vorerst weiterhin noch trocken und sonnig, aber doch um einiges kälter und die Tageshöchstwerte liegen bei 10°C.
Hier ein etwas trostloses Bild von unserem Hintergarten. Die Bäume kahl und das Gras weitgehend bräunlich.

Photobucket

Da helfen die Farben der Poinsettia = Weihnachtsstern oder der latainische Name Euphorbia pulcherrima doch etwas, die ich vorhin in der Stadt gekauft hatte.

Photobucket

Gestern abend waren Ruth und ich im Ort unten von der Feuerwehr zu einem Essen eingeladen worden, weil ich 11 Jahre bei der freiwilligen Feuerwehr beteiligt war.
Dummerweise hatte ich bei der Aufnahme übersehen, dass ich meine Tasche vom Fotoapparat auf dem Tisch vorne mit einem Kalender zusammen habe liegen lassen, was nicht gerade schön aussieht.

Photobucket

Es war sehr nett, denn solche Ereignisse ermöglichen es, dass man Leute trifft, die man im restlichen Jahr seltener zu sehen bekommt. Durch meine Feuerwehrgeschichte lernte ich in unserem kleinen Kaff (163 Einwohner) doch eine größere Anzahl von Leuten kennen. Aber auch hier ziehen die Leute ein und aus. Wir sind mit den 17 Jahren, seitdem wir hier runter gezogen sind, schon beinahe Einheimische.
7.12.10 22:28
 


Werbung


bisher 11 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Britta / Website (8.12.10 10:19)
Huhuuuu!

Wunderschöner Weihnachtsstern! Bei mir gehen die immer ein! Sie verlieren die Blätter und das wars dann... Hab lange Freude daran,

liebe Grüße

Britta


Gudrun / Website (8.12.10 12:14)
Lieber Karl-Heinz,
das ist der Vorteil von unserem Schnee. Er deckt alles fein ordentlich zu.
Im Moment haben wir ordentlich Nebel, weil wir uns gerade an einer Wettergrenze befinden. Früh Schnee, mittags Regen, abends Schnee.Auf den Straßen ist es ordentlich glatt. Autofahren ist im Moment nicht toll.

Liebe Grüße an dich.


Jouir la vie / Website (8.12.10 13:20)
Solch ein Wetterchen wäre bei uns auch nicht übel, doch was soll's, man kann ja nicht alles haben. Mit den weihnachtlichen Sternen steht mein Glück auch nicht besonders gut, die gehen recht schnell ein, da bleibt meistens nur die Zeit für ein Foto, dann schon welken sie...

Servus und so long
Kvelli


Bärbeli / Website (8.12.10 16:38)
Na den "Erfolg" mit dem Weihnachtsstern kann ich nur bestätigen. Ich halte mich da lieber an den Weihnachtskaktus oder die schönen Zweige von Fichte, Kiefer uä. Was mich interessieren würde... was gibt es denn bei Euch zu solchen feiern zu Essen und Trinken. Ihr habt doch da bestimmt andere Sitten als wir hier im Erzgebirge. Schöne Vorweihnachtszeit wünsche ich Euch noch !


Himmelhoch / Website (8.12.10 19:40)
Na, da habe ich doch gleich mal geschaut, was hier so los ist. 1933 ist das Geburtsjahr meines viel älteren Bruders, der aus der ersten Ehe meines Vaters kommt.
Schlesien - wo denn da, Ober- oder Niederschlesien? Meine Verwandschaft wohnte lange, lange in Kattowitz und Hindenburg, ich bin in Görlitz aufgewachsen an der polnichen Grenze, mehr oder weniger zu Niederschlesien zählend.
Liebe Grüße von der gestrigen Blog-Geburtstags-Oma
Clara


Katinka / Website (9.12.10 15:43)
Hallo Karl-Heinz,
oh der Weihnachtsstern ist wirklich schön!

Euer Rasen sieht sehr vertrocknet aus, aber Rasen regeneriert sich ja wieder....er wird sicher nächstes Jahr wieder schön aussehen.

Fein, dass Ihr einen netten Abend hattet! So sehr stört Deine Tasche nicht, finde ich :-)

Liebe Grüße
Katinka


stellinger / Website (9.12.10 17:09)
Lieber Karl-Heinz,

es ist wichtig, die alten Kontalte nie abreißen zu lassen. Wer weiß, wozu man die Leute nochmal braucht. Ich hoffe, Ihr Beide hattet einen geselligen Abend.

LG Jürgen


frieda / Website (9.12.10 18:01)
Hallo Karl-Heinz,
danke für deinen Besuch auf meinem Blog! Jetzt muss ich mich erstmal auf deiner Seite umschauen :-)

So allmählich checke ich, dass du/ihr nicht in old germany wohnt, sondern irgendwo da hinter dem großen Teich??

Der "Hintergarten" ist ja wirklich riesig!
Aha, und Weihnachtssterne gibt's da auch....

Die liegengelassene Tasche auf dem Bild - sowas ähnliches ist mir letztens auch passiert - da knips ich großartig meine Weihnachtsfenster-Dekoration - und lass irgendwelches Gerümpel auf der Fensterbank liegen ;-)
Die Feier sieht aber gemütlich aus (trotz der Tasche...)

Grüsse von frieda


Elke / Website (9.12.10 19:12)
Hallo Karl-Heinz,
ich kann dir ein bisschen Schnee abgeben, hier bei uns gibt es wirklich genug davon. 10°C wie bei euch ist ja auch nicht berauschend, dann schon lieber knackig kalt. Weihnachtssterne mag ich auch - na ja, wer nicht? Sie machen den Winter ein bisschen bunt.
Lieben Gruß
Elke


minibar / Website (9.12.10 20:25)
Wow, herzliche Glückwünsche zu 11 Jahre bei der Feuerwehr. Eine Tätigkeit, die Anerkennung verdient, meine ist dir sicher.
Da war ja wohl mehr als das halbe Dorf dabei.
Der Weihnachtsstern ist sehr schön. Ich glaub, ich kauf mir auch noch einen.


Ocean / Website (11.12.10 20:28)
.. lieber Karl-Heinz, dann jährt sich das ja genau heute .. oh ja, die Folgen waren mehr als fatal. Und ich kann gut verstehen, daß Ihr diese Tage, natürlich auch den 11. September, NIE vergessen werdet.

Wunderschöne Bilder sind das ..der Weihnachtsstern gefällt mir auch sehr ich hab einen im Büro, vom letzten Jahr, der wird jetzt wieder rot.

Wir haben vorhin ein bisschen in Erinnerungen gestöbert und Fotos von unseren USA-Urlauben (Kalifornien und Florida) eingescannt, wenn es dich interessiert

Viele liebe Grüße zu Euch beiden,
Ocean

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung