Kuenstlerleben
  Startseite
    Zeit
  Über...
  Archiv
  Links
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Fotolog
   meine Webseiten
   Agnes
   Angie
   Anja (Diva)
   Barbara (Ahora-Giocanda)
   Bärbel
   Bea in Tennessee
   Brigitte
   Brigitte (La Palma)
   Britta
   Brotbaecker Micha
   Celine
   Christa (Kiki7)
   Dagmar (Toscany)
   Diane Reed
   Doro
   Ecki - TV
   Elke
   Elke - Nordstar
   Elke Zedlitz
   Evi (Trick17)
   Fred (Hamburg)
   Gudrun
   Gwen (Allgäu/Wales)
   Helga
   Herr Pfaffenberg
   Irmgard neu
   Irmgard
   Irmi
   Jürgen (Hamburg)
   Karin
   Katinka
   Kelly
   Kerstin (Träumerle)
   Klaudia (Andalusien)
   Lemmie
   Marianne & Klaus
   Ocean
   Peter (opa-vo-pladert)
   Rainer
   Renate
   Sammy
   Schnappschuss
   Shayanna
   Sonia (Wildgans)
   Sonnenkind
   Ulrike Günther
   Ulrike
   Wildgans (Sonia)
   Wolfgang - München

https://myblog.de/khecke

Gratis bloggen bei
myblog.de





War heute bischen überrascht

Sie ist nun 2 Jahre und einen Monat alt und kann schon alle Buchstaben und Zahlen von 0 bis 9 lesen, wie sie heute unter Beweis stellte, als wir zu Besuch waren.

flo12

Vielleicht bin ich als Großvater da bischen mehr angetan als notwendig.

Ich dagegen musste mir heute doch eine Brille zum Lesen zulegen, da scheinbar die Buchstaben immer kleiner gedruckt werden.
18.5.10 02:33
 


Werbung


bisher 6 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Brigitte / Website (18.5.10 09:18)
Hallo, sei herzlich gegruesst, lieber Karl-Heinz.
Das Du ueberrascht bist, kann ich verstehen. Das ist ja ein Wunderkind. Kaum den Windeln entsprungen und schon Rechenkuenstlerin.
Jetzt erst brauchst Du eine Lesebrille, da kannst Du froh sein. Ich trage schon seit meinem 30. Lebensjahr eine Brille für die Ferne und zum Lesen auch schon viele Jahre.
Ich habe eine Gleitsichtbrille, also alles in einem. Ausserdem habe ich eine extra Lesebrille, da die Gleitsichtbrille einen kleineren Blickwinkel zum Lesen hat, aber für unterwegs ist das voellig ausreichend.
Eine Brille für den Compi habe ich demzurfolge auch.
Wenn sonst alles gesund und munter ist, dann wollen wir zufrieden sein.
Die Gelenke rumpumpeln erst dann so richtig bei mir, wenn sich die Wetterlage veraendert.
Meine Halswirbelsaeule- Massage hat doch nachwirkenden positiven Erfolg erzielt. Wie lange das anhaelt, ist fraglich.
Du scheinst recht gut fit zu sein. Ist Deine Frau auch koerperlich noch gut ohne Wehwehchen?
Ich befuerchte nur, dass in den Jahren die Mobilitaet nachlaesst und dagegen tue ich was mit dem Radel und viele Spaziergänge mit Hund.
Gucken, hoeren und laufen, das muss noch lange funktionieren.
Ich wuensche Euch Beiden alles Gute und Wohlergehen, bleibt weiterhin auf dem Posten, tschuessi, Brigitte und Wolfgang


Irmi / Website (18.5.10 12:01)
Lieber Karl-Heinz,
ist doch klar: Ganz der stolze OPA.
Aber so soll es doch auch sein. Eine goldige Maus - Deine Enkelin.
Mit der Brille : Nimm es nicht so schwer.. Ich fluche auch immer über die kleiner werdenden Buchstaben. Jetzt werde ich mich im Juni einer OP unterziehen - dann sehe ich vielleicht wieder wie in jungen Jahren
Liebe Grüße über den großen Teich
Irmi


kelly / Website (18.5.10 12:57)
sehr beachtlich und deinen stolz kann ich nachvollziehen *ggg*.
ist aber auch ein niedliches käferchen...

lieber karl-heinz,
wenn die arme zu kurz werden, dann beginnt das leben mit dem ersatzteillager, dazu die vergesslichkeit .
meine 2. frage des tages ist:
wo ist die brille?
inzwischen hab ich überall eine deponiert, im auto, am pc und in der handtasche.
alles gute!
kelly


Irmgard / Website (19.5.10 12:40)
Lieber Karl-Heinz,
heute konnte ich etliches nachlesen bei Dir . Schön, dass es bei euch wenigstens schon so warm ist. Nach einem schönen Montag ist es schon wieder kälter geworden. Ich hoffe, wenigstens das Pfingstwochenende ist schön warm wie vorhergesagt.
Dass Du solch einen interessanten und abwechslungsreichen Beruf hattest, finde ich schön. Mein Mann programmiert auch Software und ist dadurch etwas weniger eingespannt wie andere in einen festgefügten Arbeitsalltag. Wenn Du dann auch noch Designs für Gegenstände entwerfen durftest, war das schön, vor allem, wenn Du diese Sachen hinterher in den Geschäften oder bei Freunden sehen konntest.
Dass Du jetzt erst eine Lesebrille brauchst, ist doch schön. Meine Schwägerin, allerdings weitsichtig, brauchte schon mit knapp über 30 eine Gleitsichtbrille. Ich brauche zum Glück noch keine Lesebrille, nur meine gegen Kurzsichtigkeit, aber ich bin ja "erst" 50. Meine Mutter hat erzählt, dass ihre Mutter bis ins hohe Alter keine Brille brauchte. So etwas ist wohl einfach von Mensch zu Mensch unterschiedlich.
Dass Du stolz auf Deine Enkelin bist, kann ich sehr gut verstehen. In diesem Alter kann man bei entsprechender Begabung mit viel Förderung auch viel bewirken. Und Deine Schwiegertochter wird sich wohl sehr viel mit ihr beschäftigen. Die Kleine sieht ja auch sehr selbstbewusst in die Gegend
Ich schicke Dir liebe Grüße über den Teich und wünsche euch weiterhin viel Freude an dem schönen Wetter,
Irmgard


minibar / Website (19.5.10 16:28)
Nicht nur die Buchstaben kleiner, die Arme müssen immer länger werden.

Und dann das lästige Brille auf, Brilla ab!
Fernsehen mit der weiten, dann mal eben in der Zeitung was nachschauen, also wieder die Lesebrille.
Also kommst du über kurz oder lang zur Mehrstärken-Brille, die du dann den ganzen Tag auf der Nase hast.

Viele Grüsse


Anke / Website (29.5.10 13:50)
Lieber Karl-Heinz,
ich habe mir hier als stille Leserin immer schon deine Fotos aus dem wunderschönen Land, in dem du wohnst, angeschaut.

Auch das Foto deines aktuellen Berichtes ist doch , trotz alter Kamera, recht gut geworden.

Ich bin immer wieder erstaunt darüber, wie weit heute die Kinder sind. Das , was deine Enkelin in einem so jungen Alter von 2 Jahren leistet, ist enorm.

Ich habe eine Freundin, die ist Erzieherin und es werden schon 3 jährige auf die Grundschule vorbereitet, so dass sie bei der Einschulung auch schon Zahlen erkennen und zählen können, sowie das Lesen von kleinen Texten oder auch mehr.

Finde es absolut gut, wenn Kinder gefördert aber nicht überfordert werden und auch Spaß daran haben, alles spielerisch zu erlernen, selbst Fremdsprachen. Der PC kann dabei auch in Maßen ein Hilfsmittel sein, denn mit diesem wachsen unere Enkelkinder auf .

Dir wünsche ich ein sonniges Wochenende.
Liebe Grüße, Anke

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung