Kuenstlerleben
  Startseite
    Zeit
  Über...
  Archiv
  Links
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Fotolog
   meine Webseiten
   Agnes
   Angie
   Anja (Diva)
   Barbara (Ahora-Giocanda)
   Bärbel
   Bea in Tennessee
   Brigitte
   Brigitte (La Palma)
   Britta
   Brotbaecker Micha
   Celine
   Christa (Kiki7)
   Dagmar (Toscany)
   Diane Reed
   Doro
   Ecki - TV
   Elke
   Elke - Nordstar
   Elke Zedlitz
   Evi (Trick17)
   Fred (Hamburg)
   Gudrun
   Gwen (Allgäu/Wales)
   Helga
   Herr Pfaffenberg
   Irmgard neu
   Irmgard
   Irmi
   Jürgen (Hamburg)
   Karin
   Katinka
   Kelly
   Kerstin (Träumerle)
   Klaudia (Andalusien)
   Lemmie
   Marianne & Klaus
   Ocean
   Peter (opa-vo-pladert)
   Rainer
   Renate
   Sammy
   Schnappschuss
   Shayanna
   Sonia (Wildgans)
   Sonnenkind
   Ulrike Günther
   Ulrike
   Wildgans (Sonia)
   Wolfgang - München

https://myblog.de/khecke

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wir leben länger.

Gerne schaue ich bzw. lese ich immer mal wieder in diesem umfangreichen Buch Chronik, das leider nur von 1900 bis 1982 geht und ich damals als es neu heraus kam als Weihnachtsgeschenk zugeschickt bekam. Es ist doppelt so dick, wie 3 normale Bücher.

chronik

So stellte ich fest, dass um 1900 das Durchschnittsalter in Deutschland zwischen 40 und 50 Jahre lag und in den USA mit 47 Jahren also praktisch gleich lag.
Durch den Fortschritt in der Medizin, vor allem in den letzten Jahren, können wir oft Krankheiten überleben. So wäre ich früher sicher schon durch Prostatakrebs gestorben. Heute kann es rechtzeitig erkannt und erfolgreich bekämpft werden.
Diese Behandlungen sind zwar nicht immer angenehm, aber naja es gibt Schlimmeres. Auch der letzte Dienstag ein Tag vor meiner Darmspiegelung, wo ich die meiste Zeit im Badezimmer und nicht vor meinem PC verbracht habe.
Solange man sonst ganz in Ordnung und ohne Schmerzen ist, können die "Goldenen Jahre" recht angenehm sein.
27.6.10 22:43
 


Werbung


bisher 7 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Irmi / Website (28.6.10 08:36)
Lieber Karl-Heinz,
so ein klein wenig Sorgen habe ich mir schon gemacht.
Jetzt weiß ich, warum Du dich so rar gemacht hast.
Ich lese auch unheimlich gern in Chroniken und alten Jahresbüchern. Man vergißt so schnell, was uns damals beschäftigt, berührt hat. Wie sich die Welt täglich ändert.
Ich wünsche Dir einen guten Wochenanfang, eine schöne Zeit
Liebe Grüße
Irmi


Katinka / Website (28.6.10 11:16)
Hallo Karl-Heinz,
das habe ich auch mal gelesen und bin froh darüber, dass wir länger leben.
Du hast Recht - solange man gesund ist, ist das Leben sicher in allen Alterklassen lebenswert.

Bei uns ist übrigens auch endlich Sommer!

Einen schönen und sonnigen Start in die neue Woche wünsche ich Dir, liebe Grüße
Katinka


Elke / Website (28.6.10 11:46)
Hallo Karl-Heinz,
wenn ich mir diese Bücher so angucke, dann würde mich spontan das Buch über die Inkas am meisten interessieren. Was die Chronik der Deutschen angeht, habe ich eine sehr schöne DVD Sammlung, die von Karl dem Großen - nein von Otto dem Großen - bis zum Ende des 1.Weltkrieges reicht - sehr interessant. Diese DVDs haben mein geschichtliches Weltbild nochmal sehr erweitert. Über die Zeit der Nationalsozialisten und den 2. Weltkrieg kann man bei uns im TV bald täglich in irgendeinem Programm etwas sehen und allmählich wird auch die DDR aufgearbeitet.
Lieben Gruß
Elke


Opa-vo-Pladert / Website (28.6.10 12:16)
Hallo Karl-Heinz!

Ja das älter werden ist eine feine Sache, solange es die Gesundheit es zu lässt und man mobil ist. Ach die moderne Medizin macht vieles möglich, aber gegen Alters Demenz gibt es noch kein Allheilmittel. Ich erlebe das im eigenen Familienkreis täg-lich. Eine Mutter mit 96 Jahren, die organisch völlig gesund ist und sich nicht mehr äußern kann, die rund um die Uhr versorgt werden muss. Ist so ein Leben noch sinnvoll? Eine Antwort darauf kann sie mir nicht geben im Stadium ihrer Krankheit.
Ich wünsche Dir und Deinen Angehörigen eine schöne geruhsame Woche.
Opa vo Pladert
Peter


Träumerle Kerstin / Website (28.6.10 21:52)
Ich würde auch gleich das Buch über die Inkas nehmen.
Wenn man gesund ist, ist alles selbstverständlich. Ist man krank, weiß man seine Bewegungsfreiheit erst zu schätzen.
Ich wünsche Dir alles Gute.
Liebe Grüße von Kerstin.


Marianne / Website (29.6.10 14:59)
Hallo Karl - Heinz,

ja, die Zeiten haben sich geändert und wir leben länger. Wenn ich meinen Schwiegervater anschaue, mit 88 Jahre noch total fit, außer Hörproblemen, dann würde ich auch gerne so alt werden.

Bei und ist auch Sommer - hurra, nur wird es langsam schwül, das ist weniger angenehm.

Alles Gute für Dich und herzliche Grüße

Marianne


stellinger / Website (29.6.10 15:32)
Hallo, Karl-Heinz!

Die Menschen werden nicht nur immer Älter, sondern, so habe ich den Eindruck, auch mit jeder Generation um einen Kopf länger und immer früher "reif".

LG Jürgen

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung